AKTUELL: 

BLUE BROTHERS 

In der neuen Serie 2/2016 haben wir es mit folgenden Mannschaften in unserer Gruppe BZO 03 zu tun:

1. Die Daltons - Zur Dorfschänke - Hirzenhain/ Merkeufritz

2. Speerwurf GmbH - Dartclub Hasenpflug - Treysa

3. Moni`s Dart Fighters - Petersbergerhof - Bad Hersfeld

4. DC Freilos - Schwalmstube - Ziegenhain

5. Gotteskrieger - Treffpunkt - Alsfeld

 

AKTUELLE TABELLE:

http://www.dsab-vfs.de/VFSProject/WebObjects/VFSProject.woa/wa/rangListen?liga=2558&typ=teamrang&saison=2385

 

 

SPIELBERICHTE:

15.01.2017

BLUE BROTHERS - Die Daltons  9:11  40:38


Im letzten Saisonspiel hatten wir den Tabellenführer aus Hirzenhain bei uns zu Gast in Nassenerfurth. Aufgrund dieser Tatsache und der klaren Hinspielniederlage wussten wir, dass die für uns noch notwendigen Punkte für den Klassenerhalt nur schwer zu holen sein werden. Aber nichts ist unmöglich und wir gingen hochmotoviert ins Spiel.

 

So ging es mit den ersten beiden Doppeln los. Rene und DiBo konnten mit einem 2:1 einen Punkt für uns holen. In den Einzeln jedoch kamen wir nicht so richtig rein. In der ersten Runde konnte Böhm einen Punkt holen, in der zweiten Runde holte Smudo einen Punkt. Das war es bis zu Halbzeit – 3:7.

 

Nachdem jetzt beide Doppel auch noch unglücklich mit 1:2 verloren wurden und es 3:9 stand, mussten wir mit dem schlimmsten rechnen. Doch jetzt konnten wir uns in den Einzeln steigern und gleichzeitig ließen unsere Gäste zum Glück auch etwas nach. Wir konnten noch deutlich aufholen, doch zum Ende sollte es nicht ganz reichen. Aber ein Happy – End: Die 9 geholten Punkte reichen in der Tabelle aus, um doch noch den Klassenerhalt zu schaffen.

 

Highlights: Smudo wirft bei uns eine 171, bei den Daltons wirft Michael 3 x eine 180, Michi schafft dies ebenfalls einmal.

 

Wir wünschen weiterhin GOOD DART.

 

 

                    Einzel       Doppel                                                                  

                                  

Böhm            3:1                                                                 

Smudo          3:1          1 Punkt Rene/ DiBo

Rene              1:3                 

DiBo              1:3





14.01.2017

BLUE BROTHERS - Speerwurf   9:11   34:41


Am Samstag stand das nächste wichtige Spiel an. Gäste war die Speerwurf GmbH aus Treysa. Nach der knappen 9:11 Hinspielniederlage stellten wir uns auch diesmal auf ein enges Match ein.

 

Und wir kamen gut rein. Die ersten beiden Doppel konnten wir gewinnen. Und auch in den Einzeln lief es. Wir zogen in der ersten Runde auf 5:1 davon. Bis zur Halbzeit verlief es dann ausgeglichen und es stand 7:3 für uns.

 

Doch jetzt sollten sich unsere Gäste deutlich steigern können. Und bei uns lief nicht mehr fiel. Nachdem beide Doppel leider verloren wurden und auch die nächsten Einzel verloren wurden, gingen viele Köpfe nach unten. Keine positive Stimmung mehr da.

 

Es ging bis zum Stand von 8:10. Wir mussten jetzt beide Einzel gewinnen, um noch einen Punkt zu sichern. Und beide Einzel gehen in den entscheidenden 5.Satz. Hier kann Smudo für uns die Oberhand behalten. Doch im anderen ist Lothar von den Gästen eiskalt und macht für die Speerwurf GmbH den Sieg perfekt.

 

Leider ist uns nicht der erhoffte Sieg gelungen. Nun wird es ganz eng im Kampf um den Klassenerhalt.

 

Highlights: Smudo checkt 100 Punkte, Rene wirft eine 180. Bei den Gästen wirft Lothar einen 18 Darter, Manuel schafft auch eine 180, Thomas wirft eine 168.

 

Wir wünschen weiterhin GOOD DART

 

                         Einzel:             Doppel:

DiBo:               0:2      

Rene:               3:1                   1 Punkt Rene/DiBo

Smudo:           2:2                   1 Punkt Böhm/ Smudo

Böhm:             2:2

Roland:           0:2



07.01.2017

DC Freilos - BLUE BROTHERS  8:12    30:38


Zu Beginn des neuen Jahres ging es gleich zu einem entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt. Um hier einen großen Schritt zu machen, war es zwingend notwendig, in Ziegenhain beim DC Freilos zu punkten.

 

Die ersten beiden Doppel gehen beide in den entscheidenden Satz. Böhm und Smudo können hier die Oberhand behalten und einen Punkt für uns holen. Die Einzel sind zu Beginn ausgeglichen. Wir können bis zur Halbzeit 4 Einzel (2x Böhm, 1x Smudo, 1x Rene ) holen uns es steht 5:5.

 

Nun sollte die entscheidende Phase kommen und wir sollten hier hellwach sein. Wir können beide Doppel klar mit 2:0 gewinnen und auch die nächsten 3 Einzel sollten an uns gehen. Somit können wir auf 10:5 davonziehen und für die Vorentscheidung sorgen. Rene war es dann, der mit einem glatten 3:0 auch noch unseren Siegpunkt holt.

 

Zum Ende steht der wichtige 12:8 Erfolg. Nun gilt es im nächsten Heimspiel mit einem Sieg gegen die Speerwurf GmbH aus Treysa den Klassenerhalt perfekt zu machen.

 

Highlights: Smudo checkt 90 Punkte, Rene checkt 100 Punkte, DiBo hat mit dem 120 er Check den höchsten des Abends.

 

Wir wünschen weiterhin GOOD DART


Einzel:             Doppel:

 

DiBo:               1:3      

Rene:               3:1                   1 Punkt Rene/DiBo

Smudo:           2:2                   2 Punkte Böhm/ Smudo

Böhm:             3:1



17.12.2016

Monis Dart  - BLUE BROTHERS   15:5   48:28


Nach der etwas längeren Pause aufgrund von Spielverschiebungen durften wir eine Woche vor Weihnachten nach Bad Hersfeld reisen. Gastgeber hier im Petersbergerhof waren die Monis Dart Fighters. Aufgrund der Tabellensituation müssen wir dringend Punkte holen, doch nach der deutlichen Hinspielniederlage wartete hier eine große Hürde auf uns.

 

Und es geht gut los für uns. Smudo und Rene können das erste Doppel für uns holen. Doch das zweite geht leider verloren. In den Einzeln kommen wir ganz gut in das Match. Wir halten von den Scores gut mit und nutzen auch unsere Checkdarts. Smudo kann bis zur Halbzeit beide Einzel gewinnen, Böhm und Rene holen jeweils einen Sieg. So steht es 5:5.

 

Doch was dann passiert, ist leider nur schwer zu erklären. Die beiden Doppel gehen verloren, doch es wäre immer noch etwas drin. Aber hier merkt man dann auch, dass der Dartsport viel mit dem Kopf gespielt wird. Im Angesicht des Rückstandes und der drohenden Niederlage wird mit jeder Kleinigkeit gehadert und das Selbstvertrauen ist weg. So lässt dann die nötige Konzentration nach und es ist nichts mehr zu holen.

 

Es sind zwar noch einige knappe 2:3 Niederlagen dabei und speziell das Match von Smudo gegen Patrick ist auf höchstem Niveau, doch wir können keinen Punkt mehr holen. So fahren wir wieder mit einer ernüchternden Niederlage nach Hause und haben gleich zu Beginn des nächsten Jahres am 07.01. und am 14.01.2017 die beiden wichtigen Spiele gegen den Abstieg.

 

Zu den Highlights: Smudo kann eine 171 werfen, bei den Gastgebern wirft Patrick eine 180.

 

                      Einzel:             Doppel:

  

DiBo:               0:4      

Rene:              1:2                 1 Punkt Rene/Smudo

Smudo:           2:2                  

Böhm:             1:3

Recke:             0:1



19.11.2016

BLUE BROTHERS - Gotteskrieger    9:11    30:38


Zum Rückrundenauftakt durften wir in Nassenerfurth unsere alten Bekannten aus Alsfeld, die Gotteskrieger begrüßen. In der Vergangenheit gab es immer wieder sehr emotionale Spiele, die aber meistens nicht zu unseren Gunsten ausgingen. Nach dem Sieg der Vorwoche wollten wir gerne nachlegen, da die Gotteskrieger letzte Saison aber noch Regionalliga spielten, wussten wir, dass dies ein schwieriges Unterfangen wird.

 

Die ersten beiden Doppel wurden noch geteilt, wobei Smudo und Rene unseren Punkt holten. Doch jetzt kommen wir schwer aus den Startlöchern. Nur Rene kann in der ersten Runde einen Punkt holen- 2:4.

 

Bis zur Halbzeit dann verläuft es ausgeglichen. Smudo und Böhm holen die Punkte für uns und wir sind dran- es steht 4:6. Doch dann diese verflixten Doppel. Wir können in beiden Doppeln nichts holen und liegen mit 4:8 hinten. Doch dies sollte es noch nicht sein. Wir verstehen es jetzt, die aufkommenden Emotionen für uns zu nutzen und können Punkten. DiBo, Böhm und Smudo holen die nächsten Punkte und wir kommen vor der letzten Runde auf 7:9 heran.

 

Rene holt den nächsten Punkt, das andere Einzel geht an die Gotteskrieger- 8:10. Jetzt noch DiBo und Smudo an den Boards. Smudo kann mit einem 3:2 Erfolg den 9 Punkt holen. Doch dies war vergebens. Denn das andere Einzel geht mit 1:3 an die Gotteskrieger und es steht die 9:11 Niederlage- Schade.

 

In diesem dramatischen und hoch emotionalen Spiel wäre wohl eine Punkteteilung gerecht gewesen, aber dafür können wir uns auch nichts kaufen. Die Punkte gehen nach Alsfeld- Glückwunsch.

 

Highlights: Es werden insgesamt 4 Maximums geworfen. Bei uns schafft dies Dibo. Bei den Gotteskriegern werfen Manuel, Sascha und Patrick je eine 180.

 

Wir bedanken uns bei den Gotteskriegern für den stimmungsvollen Abend und hoffen, uns in Zukunft mal wieder zu treffen. Weiterhin GOOD DART.

 

                       Einzel:             Doppel:

  

DiBo:               1:1      

Rene:               2:2                   1 Punkt Rene/Smudo

Smudo:           3:1                  

Böhm:             2:2

Roland:           0:2





12.11.2016

BLUE BROTHERS - DC Freilos   12:8   40:28


Zum Nachholspiel des 3.Spieltages hatten wir zum Vorrundenabschluss den DC Freilos aus Schwalmstadt bei uns in Nassenerfurth zu Gast. Beide Mannschaften bis dato ohne Sieg. So war dies schon das entscheidende Spiel gegen den Abstieg. Heute musste was geholt werden.

 

So ging es mit den ersten beiden Doppeln los. Smudo und Rene konnten mit einem 2:0 den ersten Punkt für uns holen. Das andere Doppel ging leider verloren. Und auch in den Einzeln kamen wir nicht aus den Startlöchern. Die ersten drei wurden verloren und es stand 1:4. Smudo konnte dann mit einem Sieg den Knoten lösen. Bis zur Halbzeit konnten wir uns steigern und auf 5:5 ausgleichen.

 

Die nächsten beiden Doppel konnten wir dann beide für uns entscheiden. Dies war wohl der entscheidende Schritt. Die Einzel verliefen oftmals ausgeglichen und wir konnten auf 10:7 davonziehen. Rene war es dann, der mit einem 3:0 den umjubelten Siegpunkt holen konnte. Smudo machte im letzten Einzel mit einem 3:0 gegen den starken Tim sein 6:0 an diesem Abend perfekt. In den Einzeln gab er lediglich 1 Satz ab.

 

Higlights: Smudo wirft 14 Highscores über 110, checkt 89 und 106 Punkte und spielt mit 20/20/21 sehr gute Runden, Böhm hat mit der 114 den höchsten Check.

Bei unseren Gästen spielt Tim mit einem 18 Darter die beste Runde des Abends, Tobias checkt 90 Punkte.

 

Weiterhin Good Dart

 

                       Einzel:             Doppel:

DiBo:               0:1      

Rene:               2:2                   2 Punkte Rene/Smudo

Smudo:           4:0                   1 Punkt Roland/ Böhm          

Böhm:             2:2

Roland:           1:2

 





05.11.2016

Die Daltons - BLUE BROTHERS    14:6    46:24


Am Samstag begaben wir uns auf eine kleine Weltreise. Der Spielplan hatte es so gewollt, dass wir nach Hirzenhain-Merkeufritz fahren durften. 95 km die einfache Strecke, nach 90 Minuten Fahrt trafen wir dann auch endlich ein.

 

Gegner waren die Regionalliga-Absteiger der letzten die Saison, Die Daltons. Die ersten beiden Doppel wurden noch geteilt, wobei Smudo und Rene den Punkt für uns holten. Doch dann zeigte sich, warum der Gastgeber letzte Saison noch eine Klasse höher gespielt hat.

 

Ein Einzel nach dem anderen ging verloren, wobei wir auch wirklich keine guten Darts spielten. Bis zur Halbzeit konnte nur Böhm ein Spiel gewinnen und es stand 2:8. In den nächsten Doppeln konnten wiederum Smudo/ Rene einen Punkt holen-3:9. In der zweiten Hälfte sollten zumindest Böhm und Rene sich in den Einzeln steigern können. Rene holt noch zwei Punkte und Böhm steuert noch einen Sieg bei.

 

So steht am Ende mal wieder eine Niederlage. Nach 4 Spieltagen stehen wir ohne Punkt da und müssen nächsten Samstag dringend Punkten.

 

Bei uns wirft Böhm eine 180 und Rene checkt 91 Punkte. Bei den Daltons werfen Nico und Jugo jeweils eine 180.

 

Weiterhin Good Dart

 

                       Einzel:             Doppel:

DiBo:              0:4      

Rene:               2:2                  2 Punkte Rene/Smudo

Smudo:           0:4                  

Böhm:             2:2



22.10.2016

Speerwurf - BLUE BROTHERS   11:9   37:31


Nach zwei Niederlagen an den ersten beiden Spieltagen machten wir uns auf die kurze Reise nach Treysa. Gastgeber war die Speerwurf GmbH. Um nicht schon zu Beginn der Saison den Anschluss an das Mittelfeld zu verlieren, standen wir schon ein bisschen unter Druck und wollten auch unbedingt die ersten Punkte holen.

 

So ging es mit den ersten beiden Doppeln los. Und wie die gesamte Saison schon kommen wir nicht aus den Startlöchern. Beide Doppel gehen fast kampflos an die Gegner. Von den ersten Einzeln können Smudo und Böhm jeweils eines gewinnen und es steht 2:4. Doch bis zur Halbzeit kann dann nur noch DiBo einen Punkt holen und wir liegen schon wieder fast aussichtslos mit 3:7 im Hintertreffen.

 

Zwar können dann jetzt Rene und Smudo endlich einen Doppelpunkt holen, doch das andere geht verloren-4:8. In den Einzeln sollte uns dann eine deutliche Leistungssteigerung gelingen, doch der Rückstand war zu groß. Smudo und Rene holen jeweils noch zwei Punkte und Böhm schafft noch einen Sieg. Doch es reicht nicht. Mit 9:11 wird auch dieses Spiel verloren und wir stehen wieder mit leeren Händen da.

 

Bei den Highlights zeigt sich, das hier deutlich mehr drin gewesen wäre, aber sich mal wieder ein altbekannter Dartspruch bewahrheitete: „Triple is funny, Double makes the money“

 

Bei uns schafft Böhm 3 x eine 180 und spielt zweimal 21 Darts, Rene schafft eine 171. Bei unserem Gegner wirft Thomas eine 180 und checkt das Shanghai mit 120. Lothar wirft konstant gute Darts und kann ein glattes 6:0 einfahren- Glückwunsch.

 

Weiterhin Good Dart

 

                          Einzel:             Doppel:

 

DiBo:               1:1      

Rene:               2:2                   1 Punkt Rene/Smudo

Smudo:           3:1                  

Böhm:             2:2

Recke:             0:2





08.10.2016

BLUE BROTHERS-Monis Dart Fight.  7:13  26:45


Am Samstag konnten wir endlich unser erstes Heimspiel der Saison bestreiten. Gast waren die Monis Dart Fighters aus Bad Hersfeld. Die Mannschaft war uns bis dato vollkommen unbekannt. Aber das es in der Bezirksoberliga keine einfachen Gegner geben wird, stellten wir uns auf ein hart umkämpftes Match ein.

 

So ging es mit den Doppeln los. Und hier sollte sich gleich zeigen, in welche Richtung das Match geht. Patrick von unseren Gästen schmettert einen Highscore nach dem anderen und beendet den ersten Satz mit einem 13 Darter- Hut ab. Gleich ein Schock für uns zu Beginn, von dem wir uns eine Zeit beeindruckt zeigten. Die beiden Doppel gehen verloren. Das erste Einzel holt dann Smudo mit einem 3:2 zum Zwischenstand von 1:5.

 

In der zweiten Runde können Rene und Smudo jeweils noch einen Punkt holen, so steht es zur Halbzeit 3:7. DiBo und Böhm können jetzt das erste Doppel gewinnen. Und auch bei Smudo und Rene sieht es gut aus- die Chance auf 5:7 und neue Hoffnung? Sollte nicht sein- Patrick ist mal wieder eiskalt und checkt den dritten Satz- 4:8.

 

Das war wohl die endgültige Entscheidung. Zum Ende hin holen wir noch drei Punkte im Einzel durch Böhm, DiBo und Rene. Endstand 7:13 und dies geht absolut in Ordnung. Hier müssen wir anerkennen, das wir gehen echt starke Gegner verloren haben. Dies zeigt sich auch an den Highlights:

 

Bei uns kann Smudo mit 14 Highscores über 110 beindrucken, Böhm wirft eine 180 und DiBo spielt einen 21 Darter.

 

Aber dies wird alles durch Patrick von unseren Gästen in den Schatten gestellt. Er wirft 3 x eine 180 und spielt mit 13,16,18 und 19 Dartern die besten Runden. Marc checkt 97 Punkte. Die höchsten Checks hat Martin mit einer 113 und einer 110.

 

Aber auch aus solchen Spielen können wir noch dazulernen und wir bedanken uns bei der coolen Truppe aus Bad Hersfeld für den stimmungsvollen Abend.

 

Weiterhin Good Dart

 

                      Einzel:             Doppel:

 

DiBo:               1:3                  

Rene:               2:2                   1 Punkt DiBo/ Böhm

Smudo:            2:2                  

Böhm:             1:3

 





17.09.2016


Gotteskrieger - BLUE BROTHERS  15:5   48:24


Auf zum Nachholspiel und Saisonauftakt nach Alsfeld zu den Gotteskriegern. So hieß es für uns am vergangenen Samstag. Der Gastgeber ist uns aus der Vergangenheit sehr gut bekannt und spielten letzte Saison noch eine Klasse höher in der Regionalliga. Somit war uns klar, was uns erwartete. Nur mit einer ganz starken Leistung ist hier was zu holen.

 

Und so ging es mit den beiden ersten Doppeln los. Und hier sollte sich schon zeigen, dass nicht viel zu holen sein wird. Beide Doppel gehen mit 0:2 verloren. In den Einzeln können Smudo und Rene die Spiele offen gestalten und holen auch die Punkte. Smudo mit zwei Siegen und Rene mit einem Sieg. Dies sind die drei Punkte zum 3:7 Halbzeitstand.

 

Von den nächsten beiden Doppeln holen DiBo und Böhm einen Punkt. In den Einzeln aber ist nicht mehr viel zu holen. Rene holt noch einen Punkt. Das war es. So steht am Ende eine 5:15 Niederlage gegen einen ganz starken Gegner.

 

Highlights: Smudo schafft 10 Highscores über 110 und wirft einen 21 Darter, DiBo schafft eine 180 und wirft ebenfalls einen 21 Darter.

 

Bei den Gotteskriegern wirft Sascha eine 180. Patrick spielt einen 20 Darter.

 

Wir bedanken uns bei den Gotteskriegern für den kurzweiligen Abend und freuen uns auf das Rückspiel.

 

Weiterhin Good Dart

 

                       Einzel:             Doppel:

  

DiBo:               0:4                  

Rene:               2:2                   1 Punkt DiBo/ Böhm

Smudo:           2:2                  

Böhm:             0:4



 

 


Unser Tippspiel zur Darts-WM